Die Mails privatisieren – Teil 4 – Webmailer installieren

Nachdem du ja gestern die Mailfilter kennengelernt hast, zeigt ich dir heute, wie du dir einen eigenen Webmailer installierst.

Dieser Beitrag besteht aus mehreren Teilen:

  1. Vorbereitungen
  2. uberspace erstellen und einrichten
  3. Mailadressen verwalten
  4. Webmailer installieren
  5. Webmailer ausbauen

Was das ist? Mail im Browser abrufen, so wie du es bisher bei GMail, web.de oder was auch immer schon gemacht hast.

Moment - das kann ich doch auch schon unter webmail.HOST.uberspace.de machen!?

Jap, das stimmt. Aber dort hast du nur Grundfunktionalitäten, cooler wäre es ja den Webmailer mit einigen Plugins noch aufzumotzen. Installiert wird dabei Roundcube, die gleiche Software wie beim bisherigen Webmailer.

Die Installation geht schnell von der Hand. Ich erkläre sie mal kurz.

Zuerst musst du eine neue MySQL-Datenbank anlegen. Das kannst du unter https://pma.HOST.uberspace.de/ machen. Der Nutzername ist dabei der Name deines Uberspaces. Das Passwort findest du in der .my.cnf in deinem Homeverzeichnis. Einfach auf der SSH-Shell nano .my.cnf eingeben und dann Copy&Paste'n. Hier kannst du jetzt eine neue Datenbank anlegen und sie zB. UBERSPACE_roundcube nennen. Wichtig ist, dass am Anfang dein Uberspace, gefolgt von einem Unterstrich steht.

Als nächsten Schritt musst du nun Roundcube herunterladen. Das machst du mit wget http://downloads.sourceforge.net/project/roundcubemail/roundcubemail/0.9.2/roundcubemail-0.9.2.tar.gz. Sollte es eine neuere Version geben, kannst du diese natürlich auch verwenden. Dann musst du aber natürlich die Pfade anpassen. Mit tar xfz roundcubemail-0.9.2.tar.gz kannst du die Datei entpacken. Dann sollte in deinem Homeverzeichnis ein Ordner roundcubemail-0.9.2 liegen.

Wenn soweit alles klar ist, verschieben wir diesen Ordner nun in einen anderen Ordner. Warum? Damit du Roundcube auch von außen erreichen kannst, in meinem Beispiel dann unter webmail.domain.de. Dazu führst du mv roundcubemail-0.9.2 /var/www/virtual/UBERSPACE/webmail.domain.de aus. Natürlich musst du deine Domain auch anpassen!

Nun kannst du unter http://webmail.domain.de/installer/ die Installation starten. Dazu einfach die Anleitung durchgehen, diese ist selbsterklärend.

Die MySQL-Daten hast du ja schon herausgefunden, der Server ist bei MySQL (Und auch bei IMAP und SMTP) localhost. Irgendwann solltest du dann zwei Fenster mit Config-Files sehen. Jetzt musst du auf der Kommandozeile mittels cd /var/www/virtual/UBERSPACE/webmail.domain.de/config in das Verzeichnis wechseln. Dann mit touch main.inc.php und touch db.inc.php die beiden Dateien anlegen. Nun kannst du die entsprechende Inhalte aus dem Installer mittels Copy&Paste in die Dateien reinkopieren (nutze dazu nano main.inc.php). Darauf achten dass die Inhalte in der richtigen Datei landen!

Alternativ kannst du die Dateien auch vom Installer aus herunterladen und per SFTP auf den Server laden. Wenn du jetzt noch einmal auf weiter klickst bist du fertig! In dem dann erscheinenden Fenster kannst du nun noch die Einstellungen testen. Solle irgendwas nicht klappen, einfach nochmal manuell in den config-files nachgucken. Viel Spaß mit deinem neuen Webmailer! Du kannst dich jetzt mit den gleichen Anmeldedaten wie sonst auch einloggen. Im nächsten Teil zeige ich noch, wie du Plugins installieren kannst.

Facebook Twitter Google+ WhatsApp

von Florian Schmidt

Gründer von Netzleben. Studiert IT System Engineering am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Kauft viel zu viel Technik online ein. Liebt Kekse.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare

Ypsilon

Hi,

ich hab das ganze mal auf meinem Uberspace gemacht. Leider bekomm ich einen

“SMTP Fehler (553): Der Empfänger “…@…” konnte nicht gesetzt werden (sorry, that domain isn’t in my list of allowed rcpthosts (#5.7.1)).”

Musstest du in den SMTP-Settings noch was ändern?

Gruß
Ypsilon

Hierauf antworten

schmidtflo

Hi Ypsilon,

Ich hatte auch zuerst einen Fehler bei SMTP. IMAP ging sofort, SMTP nicht. Guck einfach nochmal in der main.inc.php nach, ob da alles stimmt. Wenn du es nicht hinbekommst, kann ich gerne nochmal meinen entsprechenden SMTP-Config-Ausschnitt posten.

Viele Grüße
Florian

Hierauf antworten

Ypsilon

Die Lösung war es, in der mail.inc.php bei user “%u” und bei Passwort “%p” einzugeben. Dann meldet sich roundcube schön brav mit Nutzername und Passwort beim SMTP an.

Hierauf antworten

bjoernsen

Super Sache. Ich warte schon auf deinen neuen Beitrag wo es um Plugins geht. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Kalender Plugin, welches Caldav unterstützt. Hab leider bis her noch nichts gefunden was ich zum laufen bekommen habe ;) Vielleicht hast du da einen Tipp :)

Hierauf antworten

bjoernson

Jaa meine Kontakte habe ich mittels owncloud schon importieren synchronisieren können. Allerdings find ich kein funktionierendes und kostenloses Caldav Plugin für Roundcube mit dem ich die Kalenderdaten syncronisieren kann.

Hierauf antworten

HNZS

Als reiner Webmailer ist Roundcube spitze. Wenn man etwas mehr will, dann ist Horde die richtige Wahl (Webmailer, Calendar, Kontakte, …).
Eine Anleitung für Überspace hat jemand hier gepostet: http://smr.caelum.uberspace.de/horde-groupware-webmail-edition-auf-dem-uberspace/

Hierauf antworten

bjoernson

der link ist leider nicht mehr aktuell. Aber danke für den Tipp. Werde ich mir mal anschauen :)

Hierauf antworten

NkiO

Der Link sollte wieder funktionieren.
So lange war die Link Version nicht online, da hab ich nicht gedacht das sie so schnell verlinkt wurde.
Alternativ http://nkio.de/?p=27 ;-)

Hierauf antworten

Rainer

Hallo
“Im nächsten Teil zeige ich noch, wie du Plugins installieren kannst.”
Gibt es diesen Teil schon? oder ister er in Planung?

Die Installation und Einrichtung von Roundcube nach Deiner Anleitung ging spitze.

Gruß Rainer

Hierauf antworten

Ravermeister

Als Groupware lösung finde ich tine eigentlich super, habe ich auch auf meinem uberspace laufen:
http://www.tine20.org

Hierauf antworten

Marek

Hallo,

eventuell hat hier jemand einen Tipp für mich. Leider bekomme ich das Roundcube-Webmail nicht mit meiner eigenen Domain (von inwx) ans laufen.

  1. mv roundcubemail-1.0.1 /var/www/virtual//webmail..net
  2. Aufruf der URL “http://webmail..net/installer/
  3. Im Browser wird die folgende Fehlermeldung ausgegeben:

>> Not Found
>> The requested URL /installer/ was not found on this server.
>> Apache/2.2.15 (CentOS) Server at webmail..net Port 80

Die Weiterleitung der IP-Adresse ist bei Internetworx eingerichtet.
Wenn ich das Ganze Vorgehen mit den uberspace Pfadnamen / URL durchführe öffnet sich der Installer.

Vielen Dank vorab.

Hierauf antworten

flo

Selbes Problem, Domain liegt bei anderem Hoster. Ich habe den Verdacht, dass das an denen liegt?

Hierauf antworten

Piffer

Danke für die Anleitung! Funktioniert super.

Wie kann ich das ganze updaten, ohne meine Konfiguration zu verlieren?
Bzw. welche Ordner müssen für ein vollständiges Backup gesichert werden?

Danke schonmal!

Hierauf antworten

Patrick.

Hi, danke für die Artikelserie - war eine gute Inspiration :)
Im letzt Satz steht, dass es noch einen weiteren Artikel über Roundcube Plugins gibt. Ich finde diesen leider nicht. Könnte mir jemand bitte den Link hierzu mitteilen. Danke!

Hierauf antworten