Twitterwall Version 1.2

Boah, ihr haut mich echt um. 800 Besuche am Tag, an dem ich die Twitterwall erstmals vorgestellt habe. Motivation genug, direkt weiterzuarbeiten. Inzwischen ist auch die Version 1.2 herausgekommen, voraussichtlich vorerst die Letzte.

Was ist neu?

  • Die Links werden nun korrekt dargestellt, keine t.co's mehr.
  • Nutzer und Hashtags sind verlinkt, über die Uhrzeit kommst du direkt zum Tweet.
  • Animationen basieren jetzt auf jQuery UI, die Sonderzeichen auf Font Awesome.
  • Während neue Tweets geladen werden dreht sich nun das refresh-Zeichen.
  • Wenn der Tweet nicht von heute ist wird das Datum angezeigt.
  • Kleinere CSS-Änderungen und Bugfixes.

Mehr fällt mir direkt nicht ein, was noch integriert werden könnte. Hast du noch etwas, bin ich dafür immer offen!

Wie gehts weiter?

Ich werde den User-Login integrieren und so die Möglichkeit schaffen, individuelle Twitterwalls zu machen. Mehr sei mal nicht verraten ;-) Bis dahin, viel Spaß mit der Wall! Zum Download hier entlang.

Facebook Twitter Google+ WhatsApp

Dieser Artikel wurde zuletzt am 22. Februar 2016aktualisiert.

von Florian Schmidt

Gründer von Netzleben. Studiert IT System Engineering am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Kauft viel zu viel Technik online ein. Liebt Kekse.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare

SMM

Hallo Florian,

vielen Dank für deine Twitterwall. Wird bei mir zu speziellen Terminen immer mal wieder ausgepackt. Schnelle und problemlose Inbetriebnahme.
Frage: Hast du grobe Zahlen wie sich so ein Tag pro Nutzer auf den Traffic auswirkt?

Hierauf antworten

schmidtflo

Hi

Das kommt immer ganz auf den Hashtag an. Die Anfrage an den Server wird nicht sehr groß sein, die Anzahl an rückgegebenen Tweets ist dann halt je nach Hashtag variabel.
Grob kann man aber sagen, dass sich der Traffic pro User ungefähr linear halten sollte. (1 User – 1x Traffic, 2 User – 2x Traffic usw.)

Ich hoffe ich konnte dir dabei weiterhelfen.

Hierauf antworten

SMM

Hm, ja und nein :-)

Ich lasse das einfach mal Ende des Monats bei einer Veranstaltung laufen und setze vorher nen Monitor auf.

Hierauf antworten

Richard

Hallo Florian, Top script! ich habe eine frage. Wie kann ich eine scrollbar activieren fur den wall?

Hierauf antworten

schmidtflo

Hi Richard,

Du musst in der css/style.css im ersten Punkt die Zeile overflow-y: hidden; entfernen.

Hierauf antworten

Richard

Hé, vielen dank fur deine reaction. Ich habe es probiert, aber dan kommt bei jeden tweet auch einen scrollbar …. das finde ich optisch nich so shön. … ich lass es so. Nog eine frage: Hasst du auch eine version die mann ohne copyright kann anwenden? (commerciel). Shöne grusse aus Holland!

Hierauf antworten

schmidtflo

Mhmm, ich werde sowieso demnächst eine Überarbeitete Version hochladen.
In welcher Form denn kommerziell? Ich habe sie unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0 veröffentlicht. Du darfst sie also kommerziell nutzen, solange mein Name + Link zum Blogbeitrag dabei steht und du sie unter gleichen Bedingungen weitergibst (also nicht verkaufen)

Hierauf antworten

Richard

Ich werde oftmahls gefragd fur events einer wall zu bauen. Bisher habe ich das gemacht mit den twitter widget in einer iframe. Damit konte man die breidte auf 100% kriegen. Das functioniert nicht mehr. Dein script wurde ich gerne gebrauchen um fur dieser events (bezahlt) walls zu bauen. Ich werde sowieso dass script nicht verkaufen. Ein Einmahliger lizenz abnehmen isst vielleicht eine idee? Dein script/blog werde ich demnächtst promoten.

Hierauf antworten

schmidtflo

An sich ist es kein Problem, die Twitterwall auch zu nutzen, wenn du für die Einrichtung bezahlt wirst (Du musst ja auch den Webserver aufsetzen.). Hab dir dazu mal ne Mail geschickt.

Hierauf antworten

Richard

Oke, ich warte den mail ab. (noch nichts bekommen)

Hierauf antworten