Android 5: Apps entwickeln [Rezension]

Android-App-Entwicklungsbücher gibt es zuhauf. Aber alle haben eines gemeinsam: Sie richten sich vornehmlich an Programmiereinsteiger. Android 5: Apps entwickeln mit Android Studio hingegen wendet sich an Menschen, die schon Erfahrung mit der (Java-)Programmierung haben. Ob es eine Empfehlung von mir bekommt, kannst du in dieser Rezension lesen.

Android-App-Entwicklungsbücher gibt es zuhauf. Aber alle haben eines gemeinsam: Sie richten sich vornehmlich an Programmiereinsteiger. Android 5: Apps entwickeln mit Android Studio hingegen wendet sich an Menschen, die schon Erfahrung mit der (Java-)Programmierung haben. Ob es eine Empfehlung von mir bekommt, kannst du in dieser Rezension lesen.

Allgemein

Dieses Buch richtet sich eindeutig an Menschen, die schon Programmiererfahrung haben, vorallem im Java-Bereich. Grundlagen der Programmierung oder eine Einführung in Java wurden bewusst weg gelassen.
Natürlich können auch Programmierer aus anderen Sprachen dieses nutzen, ein vorheriger kurzer Blick in die allgemeine Syntax von Java kann aber nicht schaden.

Das Buch ist in der aktuellen Auflage für Android 5 (Lollipop) geschrieben und enthält auch schon die neuen APIs sowie eine (kurze) Einführung in die Programmierung von Android Wear-Apps. Herausgegeben wird es von Rheinwerk, welcher früher noch Galileo Press hieß.

Allgemein ist das Buch auf jeden Fall nicht langweilig geschrieben, es macht Spaß, sich Kapitel für Kapitel durch zu lesen. Sinnvollerweise sollte man nebenbei auch immer einen PC mit Android Studio offen haben, um die Codebeispiele direkt in der Praxis zu testen. Für die Tippfaulen sind alle im Buch erstellten Beispielapps auch von der Website (ohne Anmeldung) herunterladbar. Von diesen kann man sich dann in aller Ruhe den Quellcode ansehen oder die App compilieren und auf dem eigenen Gerät testen.

Inhalt

In den ersten Kapiteln wird die Grundstruktur von Android-Apps ansehnlich erläutert. Nachdem man anfangs nur eine kleine App (eine etwas aufgemotztere Version von Hello World) gebaut hat, lernt man direkt danach was Aktivities und Fragments sind und wie sie funktionieren.

Die Lernkurve ist dabei relativ steil, ich als Java-Fremder musste das ein oder andere Mal nachsehen, was eine Funktion genau macht bzw. wie ich dieses oder jenes implementieren kann.

Sehr gut finde ich auch, dass das Multitasking, Threads und Services ausführlich erklärt werden. Dies fehlt in den meisten anderen Büchern, ist jedoch meiner Meinung nach sehr wichtig.

Anschließend werden einige APIs erläutert. Diese einzelnen Kapitel bauen teilweise aufeinander auf und ergeben am Ende jeweils ein oder mehrere Demo-Apps, die voll funktionsfähig eine Beispielanwendung implementiert haben. Eine dieser Beispielapps ist zum Beispiel ein einfacher Sprachrekorder, welcher Audio über das Mikrofon aufnimmt und dann auf der SD-Card speichert.

Für eine eigene App braucht es dann etwas mehr Hirnschmalz, hier muss man sich dann alle benötigten Funktionen in den einzelnen Kapiteln zusammen suchen.

Praktischerweise sind die wichtigsten Teile des Codes direkt mit abgedruckt, sodass man eine kleinere Funktion direkt mit Anleitung des Buchs bauen kann, ohne in den Quellcode des Beispiels schauen zu müssen.

Erklärt werden beispielsweise die File-API, um Daten auf der SD-Card abspeichern zu können oder die Location-API, bei der am Ende eine eigene Maps-Anwendung mit Entfernungsmessung und grafischer Darstellung gebastelt wird.

Autor

Thomas Künneth hat schon mehrere Bücher im Bereich Java geschrieben, dies ist sein zweites Buch im Rheinwerk-Verlag.

Die Schreibweise des Autors gefällt, alles ist gut erklärt und verständlich. Auch die Screenshots sind passend gewählt und stimmen größtenteils mit den Ansichten am PC überein, wenn man die App nachbauen möchte.

Fazit

Programmierer, die ihre erste eigene Android-App bauen wollen, finden hier das perfekte Buch. Es erklärt ohne viel Drum-rum, wie Apps programmiert werden.
Einsteiger, die noch nie eine IDE genutzt haben, sollten sich aber eher ein anderes Buch suchen, welches auch noch einmal die Grundlagen von Java enthält. Erhältlich ist es zum Preis von 34,90 Euro zum Beispiel bei Amazon.

Android 5: Apps entwickeln mit Android Studio

Jetzt kaufen bei Amazon ab

Partnerlink enthalten. Preise inkl. MwSt. Angaben ohne Gewähr.

Facebook Twitter WhatsApp

Dieses Produkt wurde uns als Testmuster zur Verfügung gestellt.

In diesem Artikel sind Affiliate-Links vorhanden.

von Florian Schmidt

Gründer von Netzleben. Studiert IT System Engineering am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Kauft viel zu viel Technik online ein. Liebt Kekse.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare

Patrick

Ich finde die App-Entwicklung sehr interessant. Eine gute Empfehlung!

Hierauf antworten